Mitmachen

Sprache

Die Sprachgruppe ist ein wichtiger Teil der Integrationsarbeit unseres Vereins. Unsere ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer unterrichten Flüchtlinge aus den Asylbewerberheimen in Pappritz und Niederpoyritz. Dabei geht es – wie bei jedem Fremdsprachenunterricht – nicht nur darum, Wörter und Grammatik zu lernen, sondern auch etwas über das alltägliche Leben, Sitten und Gebräuche in Deutschland zu erfahren.

Kontakt: sprache@willkommen-im-hochland.de

Freizeit: Fußball, Ausflüge und Fahrradwerkstatt

Elbwiesenreinigung 2017

Wir bieten verschiedene Freizeitangebote an – u. a. eine Fahrradwerkstatt – und organisieren mehrmals im Jahr Fahrten in die nähere Umgebung. Die gemeinsame Zeit bietet genügend Möglichkeiten, miteinander ins Gespräch zu kommen. Sonntags ab ca 14.00 Uhr treffen sich Fußball Begeisterte auf dem Fußballplatz in Pappritz (von Gönnsdorf kommend bei der Feuerwache am Ortseingang). Wer mitspielen will, ist herzlich willkommen.

Kontakt: freizeit@willkommen-im-hochland.de

Unterstützung bei Umzügen und Wohnungseinrichtungen

Wir helfen Geflüchteten beim Umzug aus dem Übergangsheim in eine Wohnung. Dazu sammeln wir Möbel und Einrichtungsgegenstände, aber auch Haushalts- und Elektrogeräte. Gut erhaltene Kleidung nehmen wir ebenfalls entgegen.

Kontakt: spenden@willkommen-im-hochland.de

Gerne können Sie unsere Arbeit auch mit einer Spende unterstützen:
Kontoinhaber: Willkommen im Hochland e. V.
Bankverbindung: DE34 3506 0190 1900 04 1019

Kultur und Dialog

NAHNU. Kunst auf der Flucht. Ausstellungseröffnung am 31.03.2016 in der Städtischen Galerie

Kunst schafft Möglichkeiten der Begegnung auch jenseits sprachlicher Grenzen. Aus diesem Grund hat Willkommen im Hochland von Anfang an Ausstellungen und Veranstaltungen initiiert, die diese Begegnungsräume schaffen. So wurden Ausstellungen in der Städtischen Galerie Dresden, im Wissenschafts- und Kunstministerium, im Sächsischen Landtag und in der Evangelischen Hochschule für Soziales gezeigt. Die Ausstellungen präsentierten Kunst von aktuell Geflüchteten und Migrantinnen und Migranten, die schon seit Jahren In Deutschland leben.

Eine Wanderausstellung mit Grafiken und Fotographien kann ausgeliehen werden.

Eine Veranstaltungsreihe, die den Dialog zwischen deutschen und geflüchteten Künstlern aber auch dem deutschen Publikum sucht, ist in Vorbereitung.

Kontakt: post@willkommen-im-hochland.de