Herbstwanderung zum Polenztal

Nach dem Motto „Bei Sonnenschein kann jeder wandern…“ trafen sich trotz regnerischen Wetters am  9. Oktober  gegen Mittag 21 Unerschrockene und ein Hund zum  Ausflug in die Sächsische Schweiz. Einige ehemalige Heimbewohner nutzen die Einladung, mal wieder vorbei zu schauen. Mit dem Bus und vier weiteren Fahrzeugen starteten wir Richtung Polenztal. Von dort ging es über 508 Stufen durch die Wolfsschlucht auf den Hockstein – auch für manchen Einheimischen eine unbekannte Route. Unterwegs gab es viele Gespräche, bei denen man sich ungezwungen näher kommt. Ohne Regen oben angekommen, hatten wir eine gute Aussicht über das Polenztal und hinüber nach Hohnstein. In der historischen Schutzhütte belohnten wir uns mit einem leckeren Picknick. Zum reichen Angebot hatten viele etwas beigetragen. Das Teilen machte Spaß und festigt die Gemeinschaft.

Über eine steinerne Brücke (eine kleine Schwester der Bastei-Brücke) und steil durch den Wald ging es wieder hinunter zu den Autos.

Kurz vor dem Ziel begann es zu nieseln. Das störte jetzt keinen mehr. Bereichert und guter Laune traten wir den Rückweg nach Pappritz an.

Dank an Volker Schaarschmidt und alle, die mit waren!  Vielleicht schaffen wir es ja zu den Märzenbechern im nächsten Frühjahr wieder ins Polenztal!

Astrid Bodenstein